Dillingen

Patenprojekt „Jugend+Zukunft“ sucht neue ehrenamtliche Patinnen und Paten

Die Patinnen und Paten des Projekts „Jugend + Zukunft“ treffen sich regelmäßig zum Gedankenaustausch: obere Reihe v. l. :Helmut Sauter, Franz Brichta, Gerd Broersen, Hubert Götz; untere Reihe v. l.: Gabriele Stepan, Ulrike Gulde, Kreisjugendpflegerin Christina Mayer, Bernhard Hartmeier

Bildquelle: Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Das Patenprojekt „Jugend+Zukunft“ der kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Dillingen a.d.Donau setzt sich für Heranwachsende im Übergang zwischen Schule und Beruf ein. Im Interesse der Nachhaltigkeit des Projekts sucht das Landratsamt weiter Paten.

Die Hauptaufgaben der Patenschaft bestehen darin, den Beschulten bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen oder geeigneten berufsfördernden Maßnahmen zu helfen, beim Bewerbungsverfahren zu unterstützen und bei Gesprächen in Schule, Behörden und Ausbildungsbetrieben zu begleiten.

Die Patinnen und Paten treffen sich in regelmäßigen Abständen im Schullandheim Bliensbach zum gegenseitigen Austausch und zu informellen Vorträgen mit externen Referenten.

Gesucht werden Personen, die ihr Wissen und ihre Erfahrung in Leben und Beruf weitergeben möchten und somit die Jugendlichen praktisch und moralisch unterstützen können.

Die Patinnen und Paten engagieren sich ehrenamtlich, professionell und persönlich für die jungen Menschen.

Mehr Informationen sind beim Landratsamt (kommunale Jugendpflege: Christina Mayer, Tel. 09071-51-4022, e-mail: christina.mayer@landratsamt.dillingen.de) erhältlich.

Hurler

weitere Artikel