Dillingen

Ein Barfußpfad für das Kinderhaus St. Martin in Lauingen

Eine Idee, die bereits vor Jahren entstand, konnte nun endlich umgesetzt werden.

Foto: Nadja Hoffmann

In Zusammenarbeit mit der BVJ-Klasse der Berufsschule Lauingen, unter der Leitung von Herrn Wiest wurde der Barfußpfad geplant. Um diesen im Garten des Kinderhauses St. Martin innerhalb einer Woche zu errichten, haben Herr Wiest, Berufsschüler Ingo Sudy und einige Eltern des Elternbeirates gebaggert, Steine gelegt und zum Schluss die insgesamt neun Felder mit unterschiedlichen naturbelassenen Bodenmaterialien befüllt.

Diese müssen barfuß bezwungen werden und fördern unter anderem die motorischen Fertigkeiten und die Sinneswahrnehmung und schulen das Koordinationsvermögen. Vor allem aber macht es den Kindern riesigen Spaß mit Ihren Füßen Holz, Rindenmulch, Sand und Co. zu erfühlen. Zur Einweihung hat es sich auch der 2. Bürgermeiser, Herr Kaiser nicht nehmen lassen, einmal Probe zu laufen.

Finanziert wurde der Barfußpfad durch die Einnahmen des Elternbeirates beim Waffelverkauf am Lauinger Weihnachtsmarkt. Den kompletten Aushub übernahm Herr Wiedemann von der Baumschule Bunk.

Ein tolles Gemeinschaftsprojekt, das den Kindern viel Freude bereitet.

weitere Artikel