Dillingen

Covid-19; Das Infektionsgeschehen in der Elisabethenstiftung weitet sich aus

Das Infektionsgeschehen in der Elisabethenstiftung weitet sich aus. Inzwischen sind drei Wohngruppen im Pflegebereich betroffen. So sind derzeit 13 Bewohner*innen positiv auf Co-vid-19 getestet. Damit hat sich die Zahl gegenüber Montag, 09.11.2020, um acht Personen erhöht. Von den derzeit erkrank-ten Bewohnern befinden sich elf im sog. Pandemiebereich, zwei Bewohner*innen müssen aus gesundheitlichen Gründen in ihrer Wohngruppe quarantänisiert werden. Beim Personal sind sechs Mitarbeiter*innen positiv getestet, einzelne davon sind be-reits genesen und können ihrer Tätigkeit wieder nachgehen.

Die Bewohner*innen in den Wohngruppen sind als Kontaktpersonen in ihren Wohnbereichen isoliert und werden täglich auf Symptome gescreent. Weitere Testungen sind durch die Elisabe-thenstiftung in Absprache mit dem Gesundheitsamt veranlasst

Die Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Uta-Maria Kastner, hatte sich am Samstag, 07.11.2020, in der Einrichtung von den eingeleiteten Maßnahmen ein Bild gemacht und steht täglich mit der Einrichtungsleitung und der Hygienefachkraft in Kontakt.

Text: Landratsamt Dillingen a.d.Donau -Pressestelle

weitere Artikel