Dillingen

Bayerische Landesstiftung sagt Förderung zu

Die Bayerische Landesstiftung fördert aktuell vier Maßnahmen im Landkreis Dillingen mit insgesamt 90.000 Euro, die der Stiftungsrat in seiner heutigen Sitzung unter Vorsitz von Albert Füracker genehmigt hat. „Mit den Zuschüssen der Landesstiftung können wichtige Finanzierungslücken bei der Instandsetzung von Baudenkmälern in unserer Region geschlossen werden“, freut sich der stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende MdL Georg Winter über die Förderzusagen.

Die größte Einzelsumme erhält das Kloster Maria Medingen mit 31.000 Euro für die Gesamtrestaurierung des Altars in der Margaretenkapelle nach dem Brand im Juli 2015.

27.500 Euro bekommt die Katholische Kirchenstiftung in Steinheim für die Außensanierung der Pfarrkirche Mariä Lichtmeß.

Die Gemeinde Faimingen darf sich über 25.500 Euro für die Instandsetzung der Filialkirche St. Blasius freuen. Vor kurzem ließ sich Stimmkreisabgeordneter Georg Winter über die Sanierungsmaßnahme an der Kirche informieren. Kirchenpfleger Reinhold Görlitzer, sein Vorgänger Herbert Kohout, Mesner Josef Hummel und Stadtpfarrer Raffaele de Blasi erläuterten dabei die Instandsetzung. Risse im Dachstuhl machen die statische Ertüchtigung notwendig.

Außerdem gibt es noch 6.000 Euro für eine private Baumaßnahme in Wittislingen an der Unteren Mühle, da es sich hierbei um ein ortsbildprägendes Baudenkmal mit regionaler Bedeutung handelt.

Text: Melanie Heindl-Pröll Abgeordnetenbüro

weitere Artikel